Bei uns ging es bereits vor ein paar Wochen wieder los. Jetzt habe ich 2 Schulkinder. Irgendwie ist das noch ein komischer Gedanke. Ich zeige euch heute, wie wir uns auf die Einschulung und auf die Rückkehr in die Schule im Allgemeinen vorbereitet haben. Wir haben ausgemistet, aufgeräumt, Checklisten erstellt, eine Ranzen- und eine Hausaufgabenstation zusammengestellt. Aber seht selbst.

Werbung: Der Artikel enthält Affiliates-Links, über die ich eine kleine Provision erhalte.

Back to school

Alte Schulsachen ausmisten

First things first. Fangen wir mal wieder mit dem Ausmisten an. Sofern ihr schon Schulkinder habt, haben diese sicherlich ein Haufen Zeug mit heimgebracht. Sortiert alles aus, was im nächsten Schuljahr nicht mehr gebraucht wird. Alte Arbeitsblätter und angefangene Schulhefte können da meist sofort in den Müll. Leere auch die Ordner und die Schnellhefter.

Dann schau dir mal das übrige Material an. Ist es noch so gut in Schuss, dass es nächstes Schuljahr noch mal verwendet werden kann? Wenn ja, perfekt! Lege es gleich in eine Kiste für Schulmaterial und beschrifte sie entsprechend. Sobald du die neue Materialliste von der Schule erhältst, hast du schon mal einen tollen Fundus, aus dem du dich bedienen kannst.

Die Schulbücher können oft noch gut an den nächsten Jahrgang weiterverkauft werden. Dann hast du sie los und erhältst noch ein bisschen Geld zurück. Es lohnt sich eigentlich nie, Schulbücher aufzubewahren. Nachschlagen wird man in den seltensten Fällen. Es macht auch keinen Sinn, die Bücher für Geschwister aufzubewahren. Schulbücher werden ständig überarbeitet und damit ändert sich auch die Ausgabe. Oft werden aber auch völlig andere Schulbücher gewählt, da sind die Lehrer oft frei in ihrer Entscheidung. Auf bewahren macht also wenig Sinn.

Das einzige, was ich aufbewahre, sind unfertige Arbeitshefte. Diese verwende ich zum Üben bestimmter Themen und zur Wiederholung. Das macht aber auch nur in begrenztem Maße sinn. Arbeitshefte vom 1. Schuljahr braucht man im 4. sicher nicht mehr.

Ordnung in den Schulsachen

Neues Schulbücher- und Schulmaterial kaufen und zusammenstellen

Die Materialliste

Sobald du eine neue Materialliste von der Schule erhältst, schaust du erst mal in deinen eigenen Fundus. Vermutlich wirst du schon das ein oder andere Stück davon haben. Wenn du Geld sparen möchtest, solltest du in den Ferien die Angebote im Auge behalten und immer nur das kaufen, was gerade im Angebot ist. Das kann viel Geld sparen, ist aber auch verdammt zeitaufwendig. Wer eher darauf bedacht ist, möglichst schnell alles beisammen zu haben, kann auf einen Service setzen, der alles für dich richtet. Auch eine bestimmte Drogeriekette mit M am Anfang ist sehr gut ausgestattet mit allem, was man so braucht. Dort hat man meist die größte Chance, alles in einem Geschäft zu bekommen.

Schulbuchliste

Schulbücher kann man in manchen Bundesländern entweder kostenfrei oder kostenpflichtig direkt von der Schule leihen. Das macht absolut Sinn. Denn wie ich oben schon erwähnt habe, ist es sowieso unnötig, die alten Schulbücher aufzubewahren. Alternativ würde ich versuchen, die Bücher gebraucht vom letzten Jahrgang zu kaufen. Da spart man extrem viel Geld. Auch bei Arbeitsheften wird man manchmal fündig, denn nicht alle diese Arbeitshefte werden im laufenden Schuljahr auch tatsächlich bearbeitet.

Wenn du dich für eine Schulbuchausleihe entscheidest, dann solltest du unbedingt Vorher-Fotos mit Datumstempel machen. So kannst du nachweisen, wie die Bücher zu Beginn des Schuljahres aussahen, falls es bei der Rückgabe Probleme gibt.

Alles, absolut alles beschriften!

Ich kann da aus Erfahrung sprechen, sowohl als Mutter als auch als Lehrerin. Beschrifte alles! Und wenn ich sage alles, dann meine ich alles! Jeder Stift, jedes Heft, jedes Buch, jedes noch so kleine Fitzelchen. Es bleibt immer etwas liegen und dann gehört es wieder niemanden. Oder aber es gehört gleich 2 bis 3 Kindern. Und dann geht die Diskussion los.

Ich kaufe in den Ferien immer ein Set mit verschiedenen Aufklebern für jedes Kind. Dieses Jahr habe ich mich für folgende Sets entschieden: Einhörner und diese kleinen Aufkleber für meine Erstklässlerin und Marmor mit Ornamenten für meine 5. Klässlerin. Leider sind die Ornamente bei Letzteren nicht so schön metallic wie auf den Fotos. Aber die Qualität der Aufkleber ist recht gut.

Schultüte

Gut, das dürfte jetzt etwas spät sein, denn du hast hoffentlich die Schultüte für deinen Erstklässler schon gebastelt, genäht oder gekauft. Aber vielleicht braucht der ein oder andere doch noch eine kleine Erinnerung. Ich packe übrigens jedes Jahr eine kleine Schultüte für meine Kids zum Schuljahresbeginn. Diese liegt dann immer auf dem Frühstückstisch am 1. Schultag nach den Sommerferien.

Inhalt

Da ist der Fantasie natürlich keine Grenzen gesetzt. Du solltest den Boden der Schultüte jedoch mit Zeitungspapier etwas ausstopfen. Dadurch wird das Volumen der Tüte kleiner und du musst nicht so viel einpacken. Außerdem wird sonst die Tüte auch einfach zu schwer für die Kids, wenn du sie bis oben hin mit Sachen füllst.

Und das habe ich in unsere Schultüte gepackt:

  • ein paar Süßigkeiten
  • neue Haargummis
  • Schleifen für die Haare
  • eine Trinkflasche
  • eine neue Toniefigur
  • Passfotoaufkleber für die Freundbücher
  • und ein neues Freundebuch

In die kleine Schultüte für meine Große kommen ein paar Süßigkeiten und ein günstiges Handy. Sie wird ab sofort mit dem Bus in die nächste Stadt fahren müssen, da ist ein Handy absolut sinnvoll. Sie wird ausrasten vor Freude. Zumindest so lange, bis ich ihr die Regel erkläre. 😉

Schulanfang Ordnung

Rucksack- und Ranzenstation

Der passende Ort

Wenn eure Kinder nur ein klitzekleines bisschen sind wie meine, dann kommen sie nach Hause und werfen einfach mal alles in den Flur. Einen festen Platz für Ranzen, Rucksack und Sportbeutel ist da unerlässlich. Da Kinder in der Regel Almas sind, muss alles so einfach wie möglich gehalten werden. Ein einfacher Haken an der Wand oder ein gut erreichbares Regalbrett in ein Flurschrank sind da perfekt geeignet. Das Aufräumen muss genauso schnell und einfach sein, wie das hinwerfen auf den Boden, sonst wird nichts aufgeräumt. Die Station muss auch ganz in der Nähe des Eingangs sein. Wenn deine Kinder den Ranzen jeden Tag ins Kinderzimmer im 1. Stock tragen soll, ist es schon von vornherein zum Scheitern verurteilt.

Schulranzen-Checkliste

Idealerweise sollten die Kinder ihre Sachen immer alle im Unterricht dabei haben. Aber all dem Kram, den sie so täglich mit sich herumschleppen, kann man den Überblick schon mal verlieren. Und da kommt meine Schulranzen-Checkliste ins Spiel. Beide Kinder haben eine Liste direkt über ihrem Haken für ihren Ranzen hängen. So können sie direkt nach den Hausaufgaben überprüfen, ob sie schon alles für den nächsten Tag gepackt haben.

Checkliste download Schulranzen
Ranzen aufräumen

Hausaufgaben-Station

Da meine Kinder beide Halbtagskinder sind und zu Hause ihre Hausaufgaben machen, brauchen wir einen festen Platz dafür. Und auch wenn wir Eltern uns das manchmal anders wünschen würden, am Anfang machen die Kinder die Aufgaben doch am liebsten bei uns am Küchen- oder Esstisch. Auch meine Große hat sich noch dafür entschieden, ihre Hausaufgaben bei uns am Esstisch zu machen. Daher brauchen wir genau da mindestens eine Schublade mit allem, was man so für die Hausaufgaben braucht. Das verhindert ein Gerenne durch das ganze Haus, nur weil der Radierer wieder mal oben liegt und die Tintenpatronen leer sind. Halte möglichst alles bereit. So können die Kinder bei ihren Aufgaben bleiben und werden nicht so schnell abgelenkt.

Während die Kinder in der Grundschule ihre Sachen meist direkt in der Schule haben, ist das bei älteren Schülern meist nicht mehr so. Um da den Überblick zu bewahren und alle Sachen für ein bestimmtes Fach zusammen zu haben, habe ich unser Schubladenregal umfunktioniert und einen Hefte- und Bücherwagen daraus gemacht. Dieser steht ebenfalls im Esszimmer. Somit sind auch alle Hefte und Bücher immer griffbereit. Außerdem ist das Packen des Ranzens für den nächsten Tag so leichter. Einfach nach Stundenplan die Schubläden der einzelnen Fächer aufziehen und alles einpacken. So wird nichts vergessen. So hoffe ich zumindest.

Hausaufgabenstation
Schulhefte ordnen
Hausaufgabenstation

Weitere Tipps rund um die Themen Familie und Familienorganisation findest du hier:
Speiseplan für die Familie
Was koche ich heute?

Lass es dir gut gehen!

Natalie

Diese Webseite verwendet personenbezogene Daten wie Cookies und IP-Adressen, um ein optimales Nutzungserlebnis anzubieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung