Keine Ahnung warum, aber ich habe mir immer viel zu viele Gedanken ums Essen kochen gemacht. Meine Rezepte waren einfach zu kompliziert. Ständig habe ich was neues ausprobiert und war beinahe täglich im Internet unterwegs, um zu schauen, was ich heute kochen könnte. Das hat alles viel zu lange gedauert und hat mich wahnsinnig gestresst, denn irgendwann sollte das Essen dann auch mal fertig sein.

Ich bin nicht auf die einfachsten Ideen gekommen. Und wenn doch, konnte ich mich kurz darauf nicht mehr daran erinnern. Mein Hirn funktioniert offensichtlich zu kompliziert. Ich musste mir einen Grundvorrat an Rezepten anlegen, aus dem ich schnell schöpfen kann und den ich in und auswendig konnte.

Vielleicht geht es dir genauso, dann kann dir diese ganz einfache Liste helfen!

schnell kochen
schnelles Mittagessen

Mix & Match

Kochen ist gar nicht so kompliziert. Du suchst einfach von jeder Kategorie je ein Gericht aus und los geht’s.

Die ganz einfache Formel lautet:
Kartoffeln oder andere Kohlenhydrate + Gemüse + Proteine + Sauce = schnelles Mittagessen

Kartoffeln

  • Ofenkartoffel
  • Kartoffelbrei
  • Salzkartoffeln
  • Pellkartoffeln
  • Kartoffelpuffer
  • Pommes
  • Kartoffelecken
  • Süßkartoffeln
  • Bratkartoffeln
  • Schupfnudeln
  • Gnocchi

andere Kohlenhydrate

  • Reis
  • Nudeln
  • Vollkornnudeln
  • Polenta
  • Polentaschnitten
  • Semmelknödel
  • Pfannkuchen

Gemüse, gekocht

  • Erbsen und Karotten
  • Blumenkohl
  • Brokkoli
  • Brechbohnen
  • Kohlrabi
  • Spinat
  • Sauerkraut
  • Rotkraut
  • Pilze

Gemüse, roh

  • Paprika
  • Karotten
  • Tomaten
  • Gurken

Ofengemüse

  • Kürbis
  • Rote Bete
  • gemischtes Gemüse mit Olivenöl, Salz und Pfeffer

Proteine

  • Spiegelei
  • gekochtes Ei
  • Frikadellen
  • Fischstäbchen
  • Schnitzel
  • Steak
  • vegetarische Bratlinge
  • Wiener Würstchen (oder vegetarische Alternative)
  • Bratwurst (oder vegetarische Alternative)
  • Käse
  • Kräuterquark

Saucen

  • Bechamelsauce
  • Hollandaise
  • Braune Sauce
  • Pilzsauce
  • Tomatensauce
  • Bolognesesauce
  • Apfelmus

That’s it! Gemüse muss nicht immer frisch, selbst angebaut oder vom Acker eigenhändig geerntet werden. Mach’s nicht zu kompliziert. Als Mama oder Papa hat man schon genug zu tun. Ich nutze gerne frisches Gemüse aus unserer Bio-Abokiste. Allerdings nutze ich auch gerne mal TK-Gemüse. Das ist tatsächlich vitaminschonender als ein Brokkoli, der 5 Tage im Kühlschrank vor sich hin dümpelt. Wegen der Plastikverpackung und dem damit entstehenden Müll versuche ich zwar darauf zu verzichten, geißle mich aber nicht damit. Wenn es mal schnell gehen muss, dann gibt’s auch TK-Gemüse. Fertig!

einfaches Mittagessen

Kombinationsbeispiele

  • Pellkartoffeln + Kräuterquark + Rohkost
  • Nudeln + Tomatensauce oder Bolognesesauce
  • Reis gemischt mit Erbsen und Karotten + vegetarische Bratlinge
  • Salzkartoffeln + Spiegelei + Spinat
  • Kartoffelpüree + Bratwürstchen + Sauerkraut oder Rotkraut
  • Salzkartoffeln + Gemüse + Bechamelsauce + Würstchen oder Bratlinge
  • Pfannkuchen + Pilzsauce + Salat
  • Polentaschnitten + Tomatensauce + Salat
  • Polentaschnitten + Blattspinat + Tomatensalat
  • Polenta + Pilzgemüse + Eier

Viele der Komponenten lassen sich prima vorbereiten oder weiterverwenden. Aus Pellkartoffeln werden schnell mal Bratkartoffeln oder Kartoffelsuppe. Reste von Nudeln und Gemüse wandern in einen Nudelauflauf und können auch mal eingefroren werden. Übrige Pfannkuchen werden, in Streifen geschnitten, eine tolle Suppeneinlage und aus der cremigen Polente vom Vortag werden am nächsten Tag leckere Polentaecken.

schnelles Kindergericht
Kartoffeln kochen

Und was machen wir zur Zeit?

Wir befinden uns zur Zeit in Quarantäne. Von schönen Waldspaziergängen mit Einkehren in Hütten mit leckerem Essen, können wir nur träumen. Und so langsam gehen wir uns tierisch auf den Zeiger. Gott sei Dank haben wir einen recht großen Garten und das Wetter ist einigermaßen gut. So können wir die Kinder wenigstens ein paar Stündchen am Tag etwas lüften und auspowern.

Was uns besonders abgeht sind die Zärtlichkeiten. Kein Küssen mehr, keine Umarmungen und getrennt schlafen macht uns allen zu schaffen, besonders aber natürlich den Kindern. Obwohl die beiden Großen alt genug sind, um die Situation zu verstehen, ist es trotzdem nicht leicht damit zu leben. Daher haben wir uns dafür entschieden uns nicht komplett zu separieren. Eigentlich müsste ich, als bisher einzig positive Person im Haus, mich komplett isolieren. Das habe ich zwar in den ersten Tagen getan, allerdings war das psychisch für meine Kinder auf Dauer nicht zumutbar. Wir machen also Isolation light, und das ist schon schwer genug!

einfaches Mittagessen kochen

Wenn du weitere Inspiration und Anregung zum Thema Kochen suchst, dann schau mal hier und hier nach!

Hast du eine Liste an Grundrezepten, die du immer wieder hervor holst? Oder bist du eher der kreative Typ, der immer wieder etwas Neues ausprobieren muss?
Schreibe es in die Kommentare!

Lass es dir gut gehen!

Natalie

P.S.: Weitere Ideen findest du auf Pinterest und Instagram.

Diese Webseite verwendet personenbezogene Daten wie Cookies und IP-Adressen, um ein optimales Nutzungserlebnis anzubieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung