Wir waren dieses Jahr in Urlaub in Zuid-Holland, genauer gesagt in Rijnsburg. Die Zeit des Packens ist bei uns bereits vorbei und dabei habe ich wieder einmal gemerkt, dass man sich die Arbeit echt unnötig erschweren kann, wenn man zu spät anfängt mit der Organisation des Urlaubs! Dabei könnte man sich soviel Nerven sparen, wenn man das Riesenprojekt Urlaub in kleine Häppchen einteilen und sich gute 1-2 Wochen Zeit lassen würde. In unserem Fall kam erschwerend hinzu, dass Malea 2 Tage vor unserer Abfahrt ihren 5. Geburtstag feierte. Ich war so mit den Vorbereitungen der Party und ihrem Geschenk (ein Kinderzimmer-Makeover) beschäftigt, dass ich in diesem Jahr alles auf den letzten Drücker machen musste und das obwohl ich bereits vor einigen Jahren eine fast perfekte To-Do-Liste für die Urlaubsvorbereitungen erstellt hatte. Ihr könnt euch das Leben leichter machen und diese Liste weiter unten downloaden! Dort findet ihr auch meine Packliste für den Nordseeurlaub.

Packliste Nordsee-Urlaub
Packliste Urlaub Nordsee

Urlaubsvorbereitungen mit der To-Do-Liste und der Packliste

1-2 Wochen vor der Reise

Ich beginne eigentlich immer damit, dass ich mir eine Packliste für den Urlaub erstelle. Ich habe schon für diverse Urlaubsarten fertige Packlisten erstellt, die ich dann nur noch anpassen und ausdrucken muss. Nach jedem Urlaub ergänze oder streiche ich Dinge von der Liste, so dass sie mit den Jahren optimiert wird und passend auf unsere Familie zugeschnitten ist. Die Bedürfnisse ändern sich auch in jedem Jahr, schließlich werden die Kinder größer und manchmal kommt auch ein neues Familienmitglied hinzu. Also ist es sinnvoll sich eine eigene Liste zu erstellen! Allerdings ist es auch sehr ratsam sich von den Listen anderer Familien inspirieren zu lassen. So vergisst man nicht die wichtigsten Sachen und findet auch oft sehr kreative Lösungen und Ideen anderer Familien. Meine Packliste für unseren diesjährigen Glamping-Urlaub an die Nordsee findet ihr weiter unten zum Downloaden.

Als nächstes mache ich mich an die Formalitäten. Ich kontrolliere, ob ich Termine verschieben muss, suche einen Haussitter, der unsere Pflanzen gießt, lege eine Pause bei unserem Bio-Gemüse-Abo ein und lege eine Urlaubsmappe an (Zur Urlaubsmappe schreibe ich weiter unten noch etwas.). Da wir Privatversichert sind, haben wir automatisch eine Auslandskrankenversicherung inklusive. Falls du noch keine Auslandskrankenversicherung hast, ist jetzt die Zeit dich darum zu kümmern.

Ausländische Währung muss man bei der Bank manchmal einige Tage zuvor vorbestellen. Daher solltest du das gute 2 Wochen vor deinem Urlaub tun und diese dann auch recht zeitnah abholen. Dieses Jahr fällt dieser Punkt ja schon mal weg. Mal schauen, ob es nächstes Jahr wieder möglich ist die EU zu verlassen.

Jetzt hast du auch noch Zeit um in Ruhe Kleidung und andere Sachen für den Urlaub einzukaufen oder online zu bestellen. Erstelle dir eine Liste von den benötigten Dingen und geh rechtzeitig shoppen! Solltest du einen Badeanzug oder einen gut sitzenden Bikini benötigen, musst du das meist schon im April einplanen, wenn die neue Kollektion kommt. Gerade große Größen sind oft schnell vergriffen, wie ich schon schmerzlich merken musste!

Zum Schluss suche ich noch ganz einfache und schnelle Rezepte heraus. Ich bin leider eine ganz schlechte Köchin, wenn ich kein Rezept in der Hand halte. Einfach so aus dem Handgelenk kochen, wie das meine Oma konnte, kann ich nicht! Ich brauche meine Rezepte! Gerade im Urlaub möchte ich mir da nicht auch noch den Kopf darüber zerbrechen, was um Himmels Willen, ich denn kochen soll. Also plane ich das frühzeitig. Natürlich nur dann, wenn ich im Urlaub auch selbst kochen muss. Im All-Inklusive-Hotel macht das wenig Sinn. Logisch ne?
Und wenn du diese Rezepte für das nächste Jahr aufbewahrst und dir einen kleinen Urlaubskochordner anlegst, geht es in den nächsten Jahren immer schneller.

stressfrei in den Urlaub fahren
To-Do-Liste Urlaub
Urlaubsvorbereitungen To-Do-Liste

3-4 Tage vor der Abreise

In diesem Zeitraum versuche ich meine letzten Einkäufe abzuschließen. Die Tage danach sind zu vollgestopft mit Packen und Putzen, dass ich da nicht auch noch einkaufen gehen möchte. Also erledige ich das vorher.
Und wenn wir schon unterwegs sind, dann fahren wir auch gleich noch bei der Bücherei vorbei und bringen gelesene Bücher zurück und leihen neue Urlaubslektüre aus!

Die Waschmaschine hat jetzt auch Hochkonjunktur, denn die Sachen müssen vor der Abreise ja auch noch trocknen. Dabei lege ich auch gleich Sachen beiseite, die ich auf jeden Fall mitnehmen möchte.

Wenn ihr noch Ansichtskarten schreibt, was ich sehr toll finde, dann schreibt doch schon mal die Adressen von Freunden und Verwandten auf oder speichert sie gleich im Handy für die Zukunft ab. Dann habt ihr diesen Schritt im nächsten Jahr gespart.

2 Tage vor der Abreise

Jetzt geht es ans Eingemachte! Der Countdown läuft! Nur noch 2 Tage bis zum heiß ersehnten Urlaub!

Achte darauf, dass alle Rechnung bezahlt werden, alle Retouren an Onlineshops zurückgeschickt wurden, keine Büchereibücher über die Frist kommen und auch sonst alles geklärt ist. Nichts ist ärgerlicher und nerviger, wie eine unerledigte Sache im Nacken zu haben, wenn man eigentlich seinen Urlaub genießen will!

Falls du eine Flugreise machst, ist in diesem Jahr zwar eher unwahrscheinlich, aber für die Zukunft, dann nutze den Online-Check-In und such dir schon mal einen guten Sitzplatz aus.

Bist du mit dem Auto unterwegs wird es höchste Zeit das Auto zu reinigen und auf Herz und Nieren zu überprüfen: Wasser- und Ölstand überprüfen, Wischwasser nachfüllen, Reifendruck überprüfen (hoffentlich hast du noch genug Profil drauf), Lampen testen und voll tanken. In manchen Ländern sind für alle Insassen des Fahrzeugs Warnwesten vorgeschrieben. Überprüfe die Anzahl der Warnwesten und das Ablaufdatum des Verbandskastens.

Und wenn du schon mit dem Auto Richtung Tankstelle fährst, dann kannst du auch gleich etwas Bargeld für den Urlaub mitnehmen.

Falls du Kinder im Kindergartenalter hast, vergiss nicht sie im Kindergarten für den Zeitraum deines Urlaubs abzumelden!

Zur Sicherheit sollte jemand aus deiner Familie oder deinem Freundeskreis wissen, wo du hinfährst. Hinterlasse also Anschrift und Telefonnummer deiner Unterkunft.

Da ich gerne in ein aufgeräumtes und sauberes Haus zurückkomme, putze ich auch noch einmal das Haus. Es geht dabei nicht um einen Großputz! Ich putze weder Fensterrahmen noch räume ich Schubladen aus. Ich putze lediglich schnell die Bäder, sauge und wische den Boden und putze die Küche im Schnelldurchgang. No deep cleaning!

Abends gieße ich dann noch alle Pflanzen, so dass der Haussitter nicht gleich am ersten Tag anrücken muss. Hinterlege alle wichtigen Dinge für deinen Haussitter: Garagenschlüssel, falls der Müll raus muss, Müllkalender, Briefkastenschlüssel, Informationen zu den Haustieren, Tierfutter, …

Endlich auf der Couch angekommen, lade ich abends noch einige Filme und Hörbücher auf das Tablet für die Kinder und Musik auf unser Handy für die Erwachsenen. So wird die Fahrt etwas erträglicher.

1 Tag vor der Abfahrt

Am letzten Tag vor dem Urlaub packen wir die Koffer. Die Packliste ist jetzt Gold wert. Meist räumen wir auch gleich das Auto ein. Lediglich die Taschen mit den Wertsachen bleiben noch im Haus. Die Urlaubsmappe kommt in das Handschuhfach und die Urlaubsadresse auch gleich ins Navi.

Vergiss nicht den Hausschlüssel an den Haussitter zu übergeben, sonst kann der gar nichts machen.

Dann muss alles raus, was anfängt zu stinken oder zu verderben. Sprich: Obst in der Obstschale, Müll in der Küche, verderbliche Lebensmittel aus dem Kühlschrank, Müll aus den Badezimmern, …
Falls du einen Kaffeevollautomaten besitzt, solltest du diesen auch komplett reinigen, sonst setzt sich im Inneren Schimmel an. Wir nehmen unseren tatsächlich mit in den Urlaub. Ja, wir sind so verrückt!

Räume noch einmal grob auf, so dass du nach dem Urlaub nicht ins Chaos heimkommst und die Entspannung schon am gleichen Tag dahin ist.

Falls ihr nicht in einem Hotel nächtigt, braucht ihr für den Ankunftsabend und das erste Frühstück etwas zu essen, das solltest du einplanen und mitnehmen. Außerdem kannst du auch gleich noch den Reiseproviant für den nächsten Tag richten.

Lade noch einmal alle elektrische Geräte, wie Laptop, Handy, Tablet und Foto auf. Nichts ist schlimmer als eine Horde kreischender Kids, wenn der Film nach nur 5 Minuten ausgeht, weil der Akku leer ist!

Der Abreisetage

Am Abreisetag noch die letzten Dinge einpacken, wie Zahnbürsten und Duschsachen. WLAN ausschalten, die Stecker von Elektrogroßgeräte ziehen, die Heizung auf Urlaubsmodus umstellen, den Kühlschrank und den Gefrierschrank in den Urlaubsmodus setzen und Wasserzugang zur Wasch- und Spülmaschine zudrehen.

Überprüfe noch einmal, ob alle Fenster und Türen geschlossen sind und bringe den letzten Müll raus.

Dann kann es losgehen!

Die Urlaubsmappe

In diese Mappe gehören alle wichtigen Unterlagen. Allem voran die Buchungsbestätigung und die Adresse der Unterkunft. Aber auch Versicherungspolicen für die Reiserücktrittversicherung und die Auslandskrankenversicherung. Habt ihr ein Mietauto gebucht oder bereits Tickets bestellt, hier habt ihr einen Platz für die Unterlagen.

In einer abheftbaren Mappe halte ich die Reisepässe und Impfausweise ebenfalls in diesem Ordner bereit.

Ich schaue auch gerne vorab schon mal nach Attraktionen und Veranstaltungen vor Ort. Gerade große Museen oder andere Einrichtungen muss man schon einige Tage vorher online buchen. Willst du sicher gehen, dass du bestimmte Dinge auch wirklich tun und besuchen kannst, dann buche rechtzeitig vor. Alle Unterlagen dazu heftest du in der Urlaubsmappe ab.

Hier gehören auch die Rezepte rein, die du ausgesucht hast und du kochen willst.

Bekommen wir im Urlaubsort weitere Informationen über unsere Unterkunft, wie WLAN-Passwörter und Animationsprogramme, dann kommen die gleich auch in den Ordner. Dafür halte ich einige leere Prospekthüllen bereit.
Gleiches gilt für Flyer von Attraktionen vor Ort. Ab in den Ordner damit.

Wer dann noch nicht genug vom Planen hat, kann auch gleich noch die Urlaubstage mit Aktivitäten füllen und vorplanen. Wir leben meist recht spontan in den Tag hinein und tun, wozu wir Lust haben, aber bei so manchen Aktivitäten sollten man doch vorplanen.

Entspannt in den Urlaub fahren
Urlaub richtig vorbereiten
Planung Urlaub

Welche Tipps hast du für die Urlaubsvorbereitungen? Wie schaffst du es einigermaßen stressfrei in den Urlaub zu kommen? Lass es uns in den Kommentaren wissen!

Lass es dir gut gehen!

Natalie

Diese Webseite verwendet personenbezogene Daten wie Cookies und IP-Adressen, um ein optimales Nutzungserlebnis anzubieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen darüber finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Datenschutzerklärung